Bundesliga Ergebnisse bereiten Freude

Der Aero-Club Nastätten erklimmt durch den 9. Platz in der 13. Runde, den 13. Tabellenplatz und platziert sich inzwischen stabil im Mittelfeld.

Lars Henri Merbt flog mit seinem Vater auf dem gemeinsamen großen Doppelsitzer von Jena aus 667 km bis in die Nähe der Wasserkuppe und entlang der Tschechischen Landesgrenze. Dabei erreichten sie im zweistündigen Wertungsfenster eine überragende Durchschnittsgeschwindigkeit von über 136 km/h. Der Taunussteiner Jochen Back flog die Rennstrecke im Hunsrück bis an die französische Grenze und erreichte dadurch einen Flug über 505 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 131 km/h. Der erfahrene Streckenflieger Jens-Christian Henke deklariert vor dem Flug eine Strecke, welche er schlussendlich auch erfolgreich flog. Die vorangegangene Deklaration beschert ihm nicht nur extra Punkte an diesem Bundesliga Wochenende, sondern mit 715 km auch den weitesten Flug des Aero-Club Nastätten. Unterdessen sammelte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 114 km/h ebenfalls wertvolle Punkte.

Auch abseits der Bundesliga war es ein erfolgreiches Wochenende für die Mitglieder des Vereins. Der Schulbetrieb lief auf Hochtouren und viele weitere Piloten kamen wieder zu einigen schönen Flügen im Blauen Ländchen. Ebenfalls kamen die Mitglieder am Lagerfeuer zum gemeinsamen Grillen zusammen und fanden so einen überaus schönen Ausgleich.

 

Auf zur nächsten Wolke
Foto: Jens-Christian Henke
Jochen Back vorm Start
Foto: Carolin Fuhr
Familie auf dem Wettbewerb
Foto: Lars Henri Merbt

Bundesliga Runde 13