Youngtimer-Treffen auf der Wasserkuppe

Vom 10. bis zum 17. August fand auf dem historischen Gelände der Wasserkuppe das 13. Youngtimer-Treffen für K6, K7 und K8 statt. 
Insgesamt nahmen an dem Treffen etwa 20 Teilnehmer teil, darunter auch die Ka6 von Jens, Philipp und Ralf aus Nastätten.

Aufstellung der Youngtimer vor dem StartNeben vielen unterschiedlichen K6en sind dort auch andere Muster zu finden – ein Kranich III, eine ASK 18 und viele mehr.

Generell steht bei diesem Treffen der Spaß und das gemeinsame Interesse an Segelflugzeugen aus Holz sowie Gemischtbauweise im Vordergrund.

Und der Flugbetrieb bietet viel Neues: Gestartet und gelandet wird auf dem Weltensegler der Wasserkuppe hangaufwärts – oberhalb der Asphaltpiste der Fliegerschule.

Philipp, Jens und Ralf sind Mittwochs aus Nastätten angereist und konnten dank super Wetter und einer guten Einweisung durch die Mitglieder des Rhönflug Fulda e.V. direkt loslegen.

Dabei konnten sie die freiwillige Tagesaufgabe – ein kleines Dreieck um Fulda und Bad Hersfeld – nacheinander absolvieren.

Die K6 kreist in der Luft

An Tagen mit schlechtem Flugwetter bietet sich eine Entdeckungstour durch die Rhön an

Neben dem Segelflugmuseum direkt auf der Wasserkuppe, liegt in der Nähe auch die Stadt Fulda sowie tolle Wanderstrecken z.B. durch das rote Moor.
Freitags wurde das Treffen mit einem ausgedehnten Fliegen um die Wasserkuppe abgerundet: Mit der Winde des Rhönflug Fulda wurden insgesamt 101 Windenschlepps an einem Tag durchgeführt.

Die Teilnehmer ließen das Treffen mit der Siegerehrung und einer leckeren Gulaschsuppe gemeinsam ausklingen.

Weiter Infos kann man auf der Website des Rhönflug Fulda e.V finden.