Förderflugzeug zum zweiten Mal in Nastätten

Anfang Oktober hat der OLC sein alljährliches Ligafinale am Fuße der Wasserkuppe veranstaltet. Für den Aero-Club Nastätten und vor allem die jungen Piloten Marcel Kaspari und Moritz Althaus ein voller Erfolg!

Von ACNler zu ACNler! Foto: Max KarlMoritz Althaus konnte letzte Saison das durch den OLC vergebene Förderflugzeug intensiv nutzen und gibt es nun an seinen Nachfolger ab. Dieser ist zum ersten Mal aus dem selben Verein und wir freuen uns sehr, dass der 22-jährige ACN-Pilot Marcel Kaspari den Discus 2cT in der kommenden Saison fliegen kann. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Gewinn und viele lange und spannende Flüge mit diesem tollen Flieger! Ein solches Förderflugzeug bietet jungen Piloten eine riesige Chance sind fliegerisch weiterzuentwickeln und neu zu entdecken - Wir sind sehr stolz! 

Außerdem hat Moritz Althaus den sogenannten Bitterwasser-Cup gewonnen und hat damit die Möglichkeit im Winter zwei Wochen im Segelfliegerparadies Namibia zu fliegen. Auch hierzu nur die besten Glückwünsche und viel Spaß auf dieser großen Reise!

Der OLC berichtet wie folgt auf seiner Webseite: 

"Talentschmiede AC Nastätten - Vor genau einem Jahr durfte Moritz Althaus vom AC Nastätten aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in der OLC Junior-Challenge den OLC-Discus -  das von Wilfried Großkinsky dem OLC zur Verfügung gestellte Förderflugzeug - übernehmen und für ein Jahr nutzen. In Moritz Vortrag zeigte sich einmal mehr, wie bis dato nahezu unbekannte Junioren innerhalb dieses einen Jahres fliegerisch über sich hinauswachsen und mit Flügen weit jenseits der 1.000 Punkte glänzen. Den Hänger kann Moritz nun gleich wieder nach Nastätten fahren, denn 2019 fliegt sein Vereinskamerad Marcel Kaspari das Förderflugzeug, was für ein exzellente Streckenflugförderung des AC Nastätten spricht.

Erfreulich war, dass sich fast alle der 20 vom OLC angeschriebenen Discus-Kandidaten zurückgemeldet haben - auch wenn sie z.B. aus beruflichen Gründen absagen mussten. Im vergangen Jahr hatten einige Junioren es nicht für nötig gehalten, auf die Einladung zu reagieren - aus Schlampigkeit oder Überheblichkeit, wie Gerd-Peter Lauer betonte. Die Möglichkeit, ein solches Flugzeug zu bekommen, ist nicht selbstverständlich, solch eine Förderung hat es früher nicht gegeben. "Verspielt diesen Kredit nicht", so Gerd-Peter. Florian Heilmann vom FC Kamenz, der es ebenfalls in die Top 3 Auswahl schaffte, erhielt von Wilfried Großkinsky eine Einladung zum 1.000 km Camp in Bitterwasser, wo er unter anderem den neuen Ventus 3 nutzen darf. Möglicher Nachrücker ist Philip Goralski vom HVL Boberg, der diese Entscheidung aber wohl verschmerzen kann, da er als Sportsoldat 2019 in Südafrika fliegen wird."

 

Marcel vor seinem ersten Start im OLC. Foto: Carolin FuhrAn einem goldenen Oktoberwochenende hat Marcel die Chance sofort genutzt und ist zum ersten Mal mit dem Discus geflogen! Ein aufregendes Erlebnis. Ein Bericht über seinen ersten Flug mit dem "OLC" und den ersten Wellenflug findet ihr hier